Meinem trip hinzufügen

Kartäuserkloster Museum - Fondation Bugatti

Photos

  • Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

    Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

  • Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

    Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

  • Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

    Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

  • Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

    Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

  • Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

    Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : Office de Tourisme de la Région de Molsheim-Mutzig.

  • Musée de la Chartreuse à Molsheim 
- Crédit photo : OTMM

    Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : OTMM

  • Musée de la Chartreuse à Molsheim 
- Crédit photo : OTMM

    Musée de la Chartreuse à Molsheim - Crédit photo : OTMM

4 Cour des Chartreux
67120Molsheim
Fax : 03 88 47 81 85

Beschreibung

Das im Jahre 1946 von Dr Henri Gerlinger errichtete Museum ist ein Museum über Archäologie, Kunst und Geschichte, dass sich im historischen und prächtigen Rahmen der Chartreuse de Molsheim befindet, ein ihm würdiger Ort. Die Stadt Molsheim, die sich an den Türen des Breuchthals befindet, war ein Besitztum des Straβburger Bischofs seit dem Spätmittelalter. Die Stadt kannte ihre Blütezeit nach der Reformation mit dem Niederlass verschiedener Religionsorden unter denen die Jesuiten (1580-1765) und die Karthäuser (1598-1792). Die Gesellschaft des Ancien Regimes wurde durch die französische Revolution beendet. Im Laufe des 19. und 20. Jhs. wurde Molsheim ein wichtiges industrielles und handwerkliches Zentrum. Dieses reiche und abwechslungsreiche Abendteuer wird hier dargestellt: von den 1. Spuren der menschlichen Präsenz in der Gegend (Paläolithikum) bis zur schmerzhaften Erinnerungen an den 2. Weltkrieg. Mehrere Räume sind der mittelalterlichen Geschichte der Stadt Molsheim und der Religionsorden gewidmet (Jesuiten, Karthäuser, Kapuziner), die sich in der Stadt vor dem Jahr 1789 niedergelassen haben. Andenken an das 19. Jh. ergänzen die Erwähnung von Molsheim und ihrer nahen Gegend mit insbesondere einen dem Bildhauer Philippe Grass (1801-1876) gewidmeten Raum. Trotz der zahlreichen Änderungen bleibt heutzutage einen wichtigen Teil des Klosters übrig: die Grundmauern der Klosterkirche wurde freigelegt, hinter dem Kloster wurden Karthäuserzellen mit Mobiliar rekonstituiert. Das industrielle Abendteuer von Bugatti hat die Stadt tief geprägt und zahlreiche Andenken an dieses glänzende Zeitalter der Schöpfung sind ebenfalls im Museum dargestellt.

Preise (Euros) :
  • Erwachsenenpreis : 4
  • Kinderpreis : 2
  • Gruppenpreis : 2
  • Student : 2

Anreise

Öffnungszeiten :
02/05-15/06 & 16/9-15/10 : 14:00h-17:00h, 16/6-15/9 : 10:00h-12:00h & 14:00h-18:00h, Sa-So 14:00h-17:00h (Dienstag geschlossen) - Wochenenden vor Weihnachten 14:00-17:00h.
Gesprochene Sprachen :
FranzösischDeutschEnglisch
Tiere sind erlaubt
Nein
Distance (km) à la gare la plus proche
1
Lokalisieren
Anfahrtsplan
Abfahrtstadt :

Vorbestellung