Dieser Kanal von 20 Kilometer lang hat elf Schleusen von jeder 48,5m auf 4,5m. Am 13. August 1682 wurde der Breuschkanal, auch Kanal Vauban gennant, offiziell eröffnet. 

Am 30. September 1681 kapitulierte die deutsche Freistat Straßburg vor der französischen Armee. Für eine bessere Verteidigung der Stadt beschloß der König von Frankreich Ludwig XIV eine Festung in Straßburg zu bauen lassen. Die Pläne wurden von dem Architekt des Königs Sébastien Le Prestre de Vauban gezeichnet. Er erlaubte Sandsteine von Soultz-les-Bains und Wolxheim nach Straßburg zu senden.

Damals gab es einen grossen Verkehr auf dem Kanal von Männern, Eseln oder Pferden, die aus dem Treidelweg des rechten Ufers, die Schiffe zogen. Brennholz, Wein, Ziegel und Bruchsteine kamen so nach Straßburg.

1957 wurde der Betrieb endgültig eingestellt. Von den elf Schleusen sind heute noch Überreste zu sehen.

Der Treidelweg dient heutzutag als Fahrradweg.

  • Behinderten zugänglich

    • Zugänglich für Behinderte
  • Öffnungszeiten

    • Freier Zugang
  • Preise

    • Entrée libre
  • Parkplatz

    • Nächsten Bahnhof Molsheim
    • Distanz (km): 3 Km
6033ad0f0940f_animaux bleuC
Breuschkanal
Piste cyclable Strasbourg-Soultz les Bains
67120 Région de Molsheim-Mutzig

Contacter

Breuschkanal

Voir la fiche >
Skip to content